Jugendfeuerwehr Dinklage wählt neue Führung!

NeuwahlenAm Samstag den 22.02.2020 versammelte sich die Jugendfeuerwehr Dinklage zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus Dinklage. Zu Beginn begrüßte Stadtjugendfeuerwehrwart Daniel Simon alle Anwesenden, unter denen sich auch wie in jedem Jahr Stadtbrandmeister Alfred Dinkelmann und sein Stellvertreter Peter Nickel befanden.

 Als Nächstes wurde der von Schriftführerin Daniela Taphorn vorbereitete Jahresbericht 2019 vorgelesen. Nach alter Tradition werden hierbei die vergangenen Dienste abwechselnd von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr vorgelesen. Es konnte auf ein erfolgreiches und äußerst spaßiges Jahr zurückgeblickt werden. So konnte die JF Dinklage zum Beispiel den Kreisausscheid im Bundeswettbewerb für sich entscheiden und erlangte auch im Pfingstzeltlager einen hervorragenden zweiten Platz. Ein weiteres Highlight war sicher auch das OFV Zeltlager in Hooksiel. Nach einem kurzen Überblick über die Kasse der Jugendfeuerwehr Dinklage wurden die Neuaufnahmen in 2019 noch einmal vorgestellt. Im vergangenen Jahr konnte Daniel Simon gleich sechs Jugendliche in der JF begrüßen. Leider gab es im vergangenen Jahr aus persönlichen und zeitlichen Gründen auch drei Austritte.

Stadtbrandmeister Alfred Dinkelmann bedankte sich auch im Namen von Peter Nickel noch einmal für die Einladung zur Jahreshauptversammlung. Ihm falle immer wieder auf, dass die Jugendfeuerwehr doch eine ganze Menge leistet, auch weil eigentlich immer einer aus der Jugendfeuerwehr im Feuerwehrhaus sei, wenn er dort vorbeischaue. Er bedankte sich noch einmal bei dem Betreuerteam und den Kids für die geleisteten Dienste und Erfolge des vergangenen Jahres und wünschte weiterhin einen guten Zusammenhalt in der Truppe. Im Anschluss an seine Grußworte hieß es nun 2 Kameraden, die aufgrund des Erreichens der Altersgrenze die JF verlassen müssen, zu verabschieden. Leider seien Sie nun für eine knappe Woche nicht mehr Mitglied der Feuerwehr Dinklage aber durch diese Zeit bis zur Jahreshauptversammlung der aktiven Wehr musste jedes Mitglied der Jugendfeuerwehr mal durch. Die JF Dinklage bedankt sich noch einmal bei Alexander Meyer und Lukas Tanke für ihre Zeit in der Jugendfeuerwehr und wünscht weiterhin viel Erfolg im aktiven Dienst der Feuerwehr.

Nach einer kleinen Stärkung mit Butterkuchen und Getränken, kam es zum ersehnten Höhepunkt der Jahreshauptversammlung: den Neuwahlen. Im zweiten Wahlgang konnte sich Maxi Siemer als neuer Jugendgruppenleiter durchsetzen. Ihm zur Seite als Stellvertreter steht ab diesem Jahr Maro Schaller. Über den Posten des Schriftführers konnte sich Max Lampe freuen. Dabei wird er von Sebastian Witte unterstützt. Kassen-/ Getränkewarte wurden Jonas Macke, Mina Boeckhoven und Enno Proir. Als Wimpel-Träger wurden Tobias Pundt, Tobias Burhorst und Carl Friedrich Jost-Enneking gewählt. Über die Wahl als Kleiderwarte konnten sich Flynn Mellentin und Daniela Taphorn freuen.

Im Anschluss an die Wahlen gab Zugführer Christoph Bornhorst in seiner Funktion als Kassenwart der Kreisjugendfeuerwehr Vechta noch einen Ausblick auf das kommende Jahr und die bevorstehenden Ereignisse. Zu nennen sind sicherlich das Pfingstzeltlager in Osterfeine vom 29.05.2020 bis zum 02.06.2020 und die Winterveranstaltung der JF Südlohne im Lohneum am 14.11.2020. Unter dem Punkt Verschiedenes wies Stadtjugendfeuerwehrwart Daniel Simon noch einmal auf die in diesem Jahr bevorstehende Jugendflammenabnahme hin und riet den Jugendlichen diese ernst zu nehmen und dieses Jahr bei den Diensten besonders gut aufzupassen. Ein weiteres Highlight wird in 2020 der Ausflug nach Garmisch-Partenkirchen in den Herbstferien. Für die drei Jugendlichen mit der höchsten Dienstbeteiligung in 2019 hatten die Betreuer noch eine Überraschung vorbereitet. Alle drei hatten eine Beteiligung von über 90% erreicht.

Zum Ende der Versammlung mussten wir uns leider von unserem stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Thorsten Meyer verabschieden. Aufgrund Mangels an Zeit hatte Thorsten beschlossen das Betreuerteam zu verlassen, da er seinen Posten nicht so erfüllen könne, wie er gerne würde. Daniel Simon verabschiedete sich von Thorsten und übergab ihm als Zeichen der Dankbarkeit der Jugendfeuerwehr und der Betreuer für die geleistete Arbeit einen Reisegutschein.  Thorsten war seit Eintritt in die Jugendfeuerwehr immer „am Ball“ geblieben und habe es somit auf 18 Jahre Jugendfeuerwehr gebracht. Hierfür möchten wir von der Jugendfeuerwehr Dinklage uns noch einmal herzlichst bedanken und wünschen Thorsten alles Gute auf seinem weiteren Weg.

Text: M. Sovinec. JF Dinklage