Altersabteilung reiste nach Heidelberg

HeidelbergDie Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Dinklage reiste 4 Tage lang mit ihren Mitgliedern zur Universitätsstadt Heidelberg nach Baden Württemberg am Neckar. Die ehemalige kurpfälzische Residenzstadt ist bekannt für ihre malerische Altstadt mit der Schlossruine sowie für ihre renommierte Universität, die älteste Hochschule auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Sie zieht Wissenschaftler und Besucher aus aller Welt an. Dort wurde zunächst mit einer 3-stündigen Schifffahrt auf dem Neckar und einem längeren Aufenthalt in Neckarsteinach ein Tag ausgefüllt.

Selbstverständlich stand auch eine Stadtrundfahrt mit dem renommierten offenen Stadtbus von Heidelberg mit einer Führung auf dem Plan. Fehlen durfte dann auch nicht eine Fahrt mit der traditionsreichen Bergbahn zur Schlossruine und zum Kaiserstuhl. Während der Fahrt konnte man an den einzelnen Stationen den wunderschönen Blick auf Heidelberg und das Neckartal genießen. Vom Königstuhl aus konnte man sogar weit über die Rheinebene bis hin zur Pfälzer Weinstraße schauen. Der Abend wurde dann mit der alljährlichen legendären Schlossbeleuchtung und einem Feuerwerk, welche Tausende Menschen anziehen, abgeschlossen!

Auf der Rückfahrt wurde ein mehrstündiger Aufenthalt am Frankfurter Flughafen (Fraport) eingeplant. Mit einem zuvor gebuchten eigenen Bus der Flughafengesellschaft wurde das Gelände des Flughafens, hauptsächlich aber das Vorfeld, zwischen den startenden, landenden und parkenden Flugzeugen aller Nationen und Gesellschaften, welches sonst nur für berechtigte Personen zugänglich ist, befahren.

Die Fahrt löste große Begeisterung bei den Mitgliedern der Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr aus.

Bernhard Dödtmann

     -Schriftführer-