Bestes Wetter sorgt für viel Spaß und schöne Tage in Langförden

Pfingstzeltlager der Kreisjugendfeuerwehr fand vom 18.05.2018 – 22.05.2018 statt

image005Am Freitag den 18.05.2018 hieß es für die Jugendfeuerwehren des Landkreises Vechta endlich wieder „Tausche Matratze gegen Feldbett“; das alljährliche Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Vechta stand an. Bei herrlichstem Wetter bedeutete das 5 Tage Spaß, Spiel und Kameradschaft in Langförden.

Frisch gestärkt durch selbst gemachte Hamburger begann das Lager für die Jugendfeuerwehren mit einem Orientierungsmarsch durch Langförden. Im Anschluss übernahm die Jugendfeuerwehr Dinklage zusammen mit Osterfeine die Nachtwache.

Am Samstag war für die Jugendlichen ein Hindernisparcours aufgebaut den es zu bezwingen galt. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen eines Fotowettbewerbs. Die Kreativität der Jugendlichen wurde hierbei besonders gefordert. Zu verschiedensten Themen mussten hier Fotos gemacht werden, welche am Montag von den anderen Wehren beurteilt wurden. Abends stand dann der traditionelle „Eltern-Grillabend“ auf dem Programm.

Nach einem ausgiebigen französischen Frühstück war es dann am Sonntag Zeit für die Lagerolympiade. In jedem der 19 Zeltdörfer war ein Spiel für die Jugendlichen aufgebaut, welches es zu meistern galt. Der Sonntagabend stand dann wieder im Zeichen der Kreativität. Zu einem Vorher ausgelosten Thema mussten die Jugendlichen ein kleines „Theaterstück“ aufführen. Die Dinklager JF gab dabei zum Thema „Wandertag“ eine Führung durch ein Feuerwehrhaus zum Besten und schnitt damit sehr gut ab.

Am Montag hieß es noch einmal Action beim Tic-Tack-Toe Turnier, welches die Jugendlichen sowohl körperlich als auch geistig forderte. Schnelles Schalten war hierbei der Schlüssel zum Sieg. Das Zeltlager endete mit der alljährlichen Siegerehrung, bei der die Jugendfeuerwehr Dinklage einen guten 9. Platz belegen konnte. Der Lagersieg ging an die JF Osterfeine. Nach einer letzten Nacht auf dem Feldbett hieß es am Dienstag dann Zelte abbauen und ab nach Hause, wo der ein oder andere bestimmt versäumten Schlaf nachzuholen hatte.

Für alle war es ein gelungenes Lager, in dem viele neue Freundschaften geschlossen und neue gefestigt wurden. So trägt das Pfingstzeltlager jedes Jahr wieder zur Stärkung der Kameradschaft unter den Jugendlichen und Betreuern bei.  Unser herzlichster Dank gilt der Freiwilligen und der Jugendfeuerwehr Langförden und allen die zum Gelingen des schönen Lagers beigetragen haben.am

Mehr Informationen und Bilder: Kreisfeuerwehrverband Vechta