Erfolgreiches Jahr 2017 – Emotionaler Abschied zum Schluss

Lukas Witte zum neuen Jugendsprecher gewählt

image003Auf der diesjährigen Mitgliederhauptversammlung der Jugendfeuerwehr Dinklage begrüßte Stadtjugendfeuerwehrwart Daniel Simon den Stadtbrandmeister Alfred Dinkelmann, den stv. Stadtbrandmeister Peter Nickel sowie den Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Fiswick

Dem Jahresbericht, welcher vom Schriftführer Lukas Witte geschrieben wurde, konnten die Anwesenden viele spannende Dienste und Aktionen entnehmen. So hieß es zum Beispiel in 2017 wieder einmal Bundeswettbewerb. Im Kreisausscheid konnte sich die Gruppe aus Dinklage durch einen hervorragenden 1. Platz für den Bezirksausscheid in Norden und dort mit einem erfolgreichen 6. Platz sogar erneut für den Landesausscheid in Delmenhorst qualifizieren. Auch das Pfingstzeltlager in Lüsche war mit einem tollen 3.Platz wieder ein großes Highlight im Jugendfeuerwehrjahr. Ein besonderes Ereignis war aber sicherlich die Fahrt nach Berlin, auf der die Jugendlichen und Betreuer unter anderem das Bundeskanzleramt, den Reichstag, die Berliner Unterwelten und die Show der „Blue Man Group“ zu sehen bekamen. Ein besonderer Dank geht dabei an den Organisator der Fahrt – Christoph Bornhorst.

Im Jahr 2017 gab es 7 Austritte aus der Jugendfeuerwehr Dinklage, aus persönlichen Gründen oder einfach, weil die Jungen und Mädchen in die aktive Wehr wechselten. Trotz der 7 Austritte ist die Mitgliederzahl allerdings weiter gestiegen, da in 2017 auch 8 Neueintritte verzeichnet werden konnten. Somit besteht die Jugendfeuerwehr Dinklage zurzeit aus 23 Jungen und Mädchen.

Bei den diesjährigen Neuwahlen kam es zu folgender Konstellation: Zum neuen Jugendsprecher wurde Lukas Witte gewählt. Als Stellvertreter steht ihm  im folgenden Jahr Janis Mellentin zur Seite. Zum Schriftführer wählten die Jugendlichen Mika Willemsen und seinen Stellvertreter Jonas Macke. Kassen- und Getränkewarte wurden Sebastian Witte, Maro Schaller und Daniel Geier. Um die Chronik wird sich das folgende Jahr Max Germann kümmern. Den Posten des Wimpelträgers teilen sich Nikolas Rose, Luca Böckenstette und Alex Meyer. Zeugwarte wurden Daniela Taphorn, Dominik Trumpf und Maximilian Siemer. Allen Gewählten herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Erfüllen ihrer Aufgaben.

Eine  besonders schwere Aufgabe hatte Jugendfeuerwehrwart Daniel Simon zum Ende der Versammlung zu erledigen. Nach langen Jahren im Dienst für die Jugendfeuerwehr Dinklage, gaben Christoph Bornhorst und Michael Holtrup ihren Rücktritt als Betreuer der Jugendfeurwehr Dinklage bekannt. Zusammen kommen beide auf 45 Jahre Jugendfeuerwehr (Bornhorst 25 und Holtrup 20), in denen sie immer alles für einen guten Zusammenhalt zwischen den Jugendlichen getan haben. „Wir können nicht mehr als Danke sagen, da es für so eine lange Zeit und Einsatz keine anderen Worte gibt.“ Als Verstärkung des Betreuerteams schließt sich Kai-Uwe Überwasser künftig dem Team an.