Gebäudebrand mitten in der Stadt

120202_003Drei Feuerwehren im Einsatz

Zu einem Gebäudebrand in der Burgstraße wurde die Feuerwehr Dinklage am Donnerstagabend gegen 20.00 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte ein altes leerstehendes Bäckereigebäude. Sofort wurde die Alarmstufe erhöht und die Feuerwehr Brockdorf alarmiert.

Aufgrund der engen Bebauung war ein Einsatz der Drehleiter nicht möglich. Unter schwerem Atemschutz drangen mehrere Löschtrupps in das Gebäude ein, um durch einen Innenangriff die Flammen zu löschen.

Da dafür weitere Atemschutzgeräteträger erforderlich waren, wurden zur Sicherstellung weitere Feuerwehrkameraden aus Lohne nachalarmiert.

Die Sicht im Gebäude wurde durch eine enorme Rauchentwicklung behindert. Müllberge erschwerten sowohl den Zugang zum Gebäude, wie auch die Löscharbeiten. Gegen 21:30 Uhr war das Feuer gelöscht. Für die Nachlöscharbeiten wurden mit Hilfe der Wärmebildkamera die letzten Glutnester lokalisiert.

Ein weiteres Problem an der Einsatzstelle waren die frostigen Temperaturen. Löschwasser gefror immer wieder auf der Straße zu gefährlichen Eisbahnen und musste abgestreut werden. Für die Einsatzkräfte wurden warme Getränke bereitgestellt.

Vor Ort war die Feuerwehr Dinklage mit acht Fahrzeugen und 55 Kameraden, die Feuerwehr Lohne mit drei Fahrzeugen und 19 Kameraden und die Feuerwehr Brockdorf mit drei Fahrzeugen und 20 Kameraden. Ein Rettungswagen der Malteser Dinklage wurde vorsorglich an der Einsatzstelle bereitgestellt.

Die Polizei übernahm die notwendigen Absperrmaßnahmen, da die Burgstraße durch Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren blockiert war. Brandermittler der Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta nahmen noch am Abend erste Ermittlungen auf. Die Brandursache ist jedoch noch ungeklärt. Es entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden in Höhe von ca. 65.000 Euro.

roh – Pressefotografie
Nord-West-Media TV