Leistungswettbewerb auf Kreisebene in Fladderlohausen

Feuerwehr Dinklage erreicht zweiten Platz in der TS-Gruppe

image002Der Leistungswettbewerb auf Kreisebene fand in diesem Jahr in Fladderlohausen statt. 14 teilnehmende Feuerwehren hatten am Samstag die Aufgabe, auf einer Parcourlänge von 150 mtr. einen simulierten Löschangriff, Gebäudebrand, mit jeweils 9 Kameraden  abzuarbeiten.

So musste die Löschwasserpumpe an der Wasserentnahmestelle in Stellung gebracht, die Schlauchleitungen verlegt und der Löschangriff durchgeführt werden. Gleichzeitig mussten der Gruppenführer, der Melder und der Maschinist zusätzliche Aufgaben erfüllen. Auch ein Kamerad aus der Gruppe 1/8 hatte die Aufgabe Knoten und Stiche vorzuführen. Die Aufgaben der Wettkämpfe orientieren sich an die Ausbildung der Truppmann Teil 1 und Teil 2, die jede Feuerwehrfrau und jeder Feuerwehrmann absolvieren muss.
Da musste jeder Handgriff sitzen um die Löschwasserversorgung an der Wasserentnahmestelle zu installieren und die Schlauchleitung bis zum Brandobjekt zu verlegen. Eine 23-köpfige Kampfrichtergruppe, zusammengesetzt aus Führungskräften des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes hatte jeden Handgriff der Wettkampfgruppen im Blick.

Sieger in den Wertungsgruppen:

Gruppe Tragkraftspritze (TS)
Feuerwehr Steinfeld
Feuerwehr Dinklage
Feuerwehr Brockdorf
Gruppe Löschgruppenfahrzeug (LF)
Feuerwehr Langförden
Feuerwehr Visbek
Feuerwehr Damme

Die anschließende Siegerehrung übernahm der Landtagesabgeordnete Dr. Stefan Siemer (MdL), sowie der stv. Landrat Friedhelm Biestmann.
Für die Bezirkswettkämpfe 2018 haben sich die Feuerwehren in der TS-Gruppe Steinfeld und in der LF-Gruppe Langförden und Visbek qualifiziert.

Text: R. Ahlers (KPW)